info@waldklinik-bernburg.de | +49 3471 365-0

Suche

Qualitätsbericht

M

Waldklinik Bernburg GmbH

Für Patienten

Diagnostik

Therapie

Zimmer

Informationen

Checkliste

Sichern Sie sich mit einer Checkliste ab

Vor einem Krankenhausaufenthalt ist es wichtig, alles sorgfältig zu durchdenken und zu organisieren. Oftmals werden jedoch sachliche Überlegungen von persönlichen Ängsten überdeckt, die im Moment verständlicherweise Vorrang haben. Fragen zum Wohlbefinden des geliebten Haustiers und Bedenken bezüglich des eigenen Gesundheitszustands sowie des bevorstehenden Eingriffs rücken in den Vordergrund. Nicht selten stellt sich während des Klinikaufenthalts heraus, dass wichtige Dokumente oder das Lieblingsbuch fehlen. Besonders für Menschen, die zum ersten Mal ins Krankenhaus kommen, gestaltet sich das Zusammenstellen aller notwendigen Dinge für die Tage in der Klinik oft als Herausforderung. Mit einer Checkliste können Sie sicherstellen, dass Sie nichts Wichtiges vergessen und entspannter auf die Tage in der Klinik zugehen.

Die Anreise optimal planen

Eine gut durchdachte Anreise sorgt für einen stressfreieren Ablauf. Ohne Hektik können Sie entspannt ankommen und sich in Ruhe auf Ihren Klinikaufenthalt vorbereiten. Wählen Sie Ihr bevorzugtes Transportmittel und halten Sie den Rückreisetermin flexibel, da die Dauer des Aufenthalts vom individuellen Heilungsverlauf abhängt.

Organisatorisches vor dem Krankenhausaufenthalt regeln

Damit in Ihrer Abwesenheit alles reibungslos verläuft, sollten Sie organisatorische Dinge des täglichen Lebens im Voraus klären. Wer kümmert sich um Haustiere und Pflanzen? Wer leert den Briefkasten? Bei einem längeren Krankenhausaufenthalt denken Sie an zu bezahlende Rechnungen und richten Sie gegebenenfalls Daueraufträge für laufende Kosten wie Miete und Telefon ein. Sagen Sie auch eventuelle Termine ab und informieren Sie die Nachbarn über Ihre Abwesenheit.

Vorabinformationen einholen

Um gut vorbereitet zu sein, erkundigen Sie sich im Vorfeld nach Besuchszeiten und den Regelungen bezüglich der Nutzung von Mobiltelefonen oder Laptops. Ist WLAN verfügbar? Darf das Handy innerhalb des Klinikgebäudes genutzt werden? Wie sieht es mit Zimmertelefon und Fernseher aus?“

Checkliste als Download (PDF)

 

Empfehlungen für die Kliniktasche – wichtige Begleiter für Ihren Aufenthalt im Krankenhaus

 

Artikel für die persönliche Hygiene:

  • Zahnbürste, Zahnpasta und ein Becher
  • Handtuch und Waschlappen
  • Seife und Shampoo
  • Deodorant und Hautcreme
  • Haarbürste, Kamm, Haarband und Haarspangen
  • Föhn
  • Rasierutensilien
  • Papiertaschentücher
  • Tampons, Binden, Slipeinlagen und Inkontinenzmaterial (insbesondere für die ersten Tage)
  • Zahnprothese mit Aufbewahrungsbehälter, Reinigungstabletten und Haftmittel

Da die Aufenthaltsdauer je nach Therapieverlauf variieren kann, empfehlen wir, dass Sie bei der Auswahl von Toilettenartikeln und Kleidung für eine maximale Verweildauer von 18 Tagen planen.

Persönliche Hilfsmittel:

  • Brille mit passendem Etui, Kontaktlinsen und Reinigungsmittel
  • Hörgerät
  • Gehstock und Stützstrümpfe
  • Rollator oder Rollstuhl

Rollatoren und Rollstühle sind auf jeder Station verfügbar. Selbstverständlich können Sie auch Ihren eigenen Rollator oder Rollstuhl verwenden.

Nützliche Utensilien:

Eine Schlafbrille und Ohrstöpsel können den Schlaf in einer neuen Umgebung angenehmer gestalten.

Medikamente:

Bringen Sie bitte Ihre gewohnten Medikamente in der Originalverpackung für die ersten 3 Tage mit. Die Einnahme erfolgt während Ihres Aufenthalts in Absprache mit dem behandelnden Klinikarzt. Falls Sie „nicht alltäglichen“ Therapien erhalten, bitten wir Sie, sich im Vorfeld mit uns in Verbindung zu setzen, um die Absprache und Sicherstellung während Ihres Aufenthalts zu klären.

Kleidung:

Das Gefühl, auch im Krankenhaus angemessen gekleidet zu sein, spielt eine entscheidende Rolle für Ihr Wohlbefinden. Dennoch sollte bei der Auswahl der Kleidungsstücke der Aspekt der Bequemlichkeit im Vordergrund stehen.

  • Bademantel, Nachthemd oder Schlafanzug
  • Bequeme Freizeitkleidung
  • Hausschuhe mit rutschfester Sohle, Sportschuhe und Kleidung für die Krankengymnastik
  • Badebekleidung und passende Schuhe
  • Schuhe für den Außenbereich, beispielsweise für einen Spaziergang im krankenhauseigenen Park
  • Unterwäsche und Strümpfe

Dinge des persönlichen Bedarfs:

  • Mobiltelefon und dazugehöriges Ladekabel
  • Laptop und zugehöriges Ladekabel
  • Tablet und dazugehöriges Ladekabel
  • MP3-Player mit Kopfhörern und zugehörigem Ladekabel
  • Bücher und Zeitschriften
  • Schreibutensilien
  • Bargeld für kleinere Ausgaben (Telefon, Wochenmarkt, Kantine)

Die Waldklinik Bernburg GmbH übernimmt grundsätzlich keine Haftung für Geld und Wertsachen der Patienten. Wir empfehlen daher, größere Geldbeträge oder Wertgegenstände nicht mit in die Klinik zu bringen. Nur in besonderen Notfällen können Wertsachen oder Geldbeträge gegen Quittung in der Verwaltung hinterlegt werden.

Unterlagen für die Aufnahme:

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf der Anmeldeformalitäten sicherzustellen, bitten wir Sie, die folgenden Dokumente und Unterlagen bereitzuhalten:

  • Ausweisdokumente
  • Krankenkassenversicherungskarte
  • Erklärung zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse
  • Pflegegrad-Unterlagen
  • Verordnung für die Krankenhausbehandlung

Unterlagen für Ärzte und Pflegepersonal:

Stellen Sie sicher, dass der behandelnde Arzt Zugang zu allen relevanten Informationen über Ihre Krankengeschichte und die eingenommenen Medikamente hat. Bringen Sie daher alle Unterlagen mit, die Auskunft über Ihre Krankengeschichte und die eingenommenen Medikamente geben können. Ein umfassendes Wissen Ihres Arztes über Ihre Vorgeschichte trägt dazu bei, dass Ihr Klinikaufenthalt reibungsloser verläuft.

 

  • Unterlagen zu eventuellen Vorbefunden
  • Liste der eingenommenen Medikamente mit Dosierung – sowohl rezeptpflichtige als auch frei verkäufliche
  • Name und Anschrift des behandelnden Arztes sowie von Angehörigen
  • Kontaktdaten des Pflegedienstes und Pflegeüberleitungsbogen
  • Herzschrittmacher-Ausweis
  • Marcumar-Pass für Patienten, die Blutverdünner einnehmen
  • Impfausweis
  • Allergiepass
  • Diabetiker-Ausweis
  • Unterlagen früherer Krankenhausaufenthalte
  • Patientenverfügung und Vollmacht

Unser Pflegeblog

Entdecken Sie in unserem Gesundheitsblog wertvolle Einblicke, Tipps und Expertenratschläge für Ihr Wohlbefinden. Tauchen Sie ein in informative Artikel, die auf fundiertem Fachwissen und aktuellen Gesundheitstrends basieren.

Treten Sie mit uns in Kontakt

Sie haben eine wichtige Frage oder möchten mehr erfahren?

10 + 1 =

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden